Die Branche setzt auf Präsenz!

Voller Erwartung sieht die Branche der Präsenzmesse Motek/Bondexpo vom 05. bis 08. Oktober 2021 in Stuttgart entgegen. Das Fachmessedoppel Motek – internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung – und Bondexpo – internationale Fachmesse für Klebtechnologie – wird von Ausstellern und Fachbesuchern gleichermaßen ersehnt, um den gewohnten persönlichen Austausch und konkreten Lösungsdiskurs wieder aufnehmen zu können.

„Wir als Messeveranstalter sind gerüstet“, erklärt Bettina Schall, Geschäftsführerin der P.E. SCHALL GmbH & Co. KG. „Die Welt der Produktions- und Montageautomatisierung wird zur Motek/Bondexpo im nächsten Oktober zusammentreffen und den persönlichen fachlichen Austausch wieder aufnehmen.“ Die Aussteller wollen endlich wieder loslegen: „Die Wiederbuchungsraten steigen stetig“, informiert Projektleiter Mike Döring. „Jeder möchte wieder bei Präsenzmessen dabei sein und sich seinen Platz sichern.“ Die Bedeutung der Präsenzmessen beispielsweise für das Kölner Unternehmen Igus betont Michael Blaß, Geschäftsführer e-kettensysteme der igus GmbH: „Normalerweise wären wir 2020 auf 222 Messen und Kongressen weltweit vertreten gewesen, insgesamt waren es dann gerade einmal 26. Daran kann man sehen, welche Bedeutung real stattfindende Messen für igus haben. Sie sind eine wichtige Gelegenheit, um mit dem Kunden ins Gespräch zu kommen, gerade auch mit den Besuchern, die sich einfach nur spontan informieren möchten.“

Aussteller und Fachmessebesucher freuen sich auf den persönlichen Austausch

Messebesuche sind geprägt von fachlichen Erörterungen – aber nicht ausschließlich. Auch der Smalltalk, der gemeinsame Kaffee, der Gruß über den Flur gehören zur unverzichtbaren Bindung zwischen Geschäftspartnern auf allen Ebenen. Glücklicherweise konnten die Fachinformationen durch diverse digitale Kommunikationsangebote während der vergangenen Monate aktuell gehalten werden, unter anderem auch durch die Messeportale Motek-Virtuell sowie Bondexpo-Virtuell. „Die virtuelle Motek war ein wichtiger Baustein, wie wir in einer Zeit, in der Messen so nicht stattfinden können, Kunden über unsere mehr als 120 Motion-Plastics-News informieren können“, bestätigt auch Michael Blaß. Doch weder den authentischen, wirklichen Eindruck vom realen Produkt und seinem Einsatz vermag die virtuelle Welt zu ersetzen noch das persönliche Gespräch face to face – darauf freuen sich Aussteller und Besucher gleichermaßen.

Abläufe aufrechterhalten und optimieren, Technik verbessern

Die Corona-Pandemie hat auch betriebliche Abläufe und das Thema Automatisierung in der industriellen Produktion verändert. Für Igus lautet hier das Ziel, Betriebsabläufe aufrechtzuerhalten und im besten Fall zu optimieren. „Automatisierung und Digitalisierung spielen dabei sicher eine noch wichtigere Rolle als bisher und können einen wichtigen Beitrag dazu leisten“, merkt Michael Blaß an. Für Hendrik Bittenbinder, Leiter Digital Business, E-Commerce und Marketing Kommunikation bei der J. Schmalz GmbH, sind nunmehr in den boomenden Industriebranchen wie Logistik, Lebensmittel oder Medizin Werkstücke immer schneller ergonomisch manuell oder automatisiert zu handhaben. Maschinenausfallzeiten sowie krankheitsbedingte Personalausfälle sind zu minimieren, Abstandsregeln müssen im Bereich manueller Handhabung eingehalten werden. „Ergonomische Vakuumheber und innovative Vakuum-Greifsysteme ermöglichen sicheres Werkstück-Handling in kurzen Taktzahlen unter Einhaltung der Abstandsregeln. Digitale, anwenderfreundliche Produkt-Lösungen im Bereich Automatisierung und Robotik sowie neue Software und Apps sichern die Effizienz in Produktionsprozessen“, führt Hendrik Bittenbinder aus.

Motek/Bondexpo 2021: von der Baugruppe bis zur Software

Noch nie war es so wichtig wie derzeit, „automation intelligence for production and assembly“ industriell effektiv umzusetzen. Deshalb ist die Motek samt komplementärer Bondexpo für viele Unternehmen aus den Bereichen Produktions- und Montageautomatisierung sowie Füge- und Klebtechnologie eine der wichtigsten Fachveranstaltungen der Produktionsbranche. Es heißt jetzt in weiten Bereichen Technik verbessern, Effizienz steigern, Nachhaltigkeit fördern und Kosten senken. Das Messedoppel Motek/Bondexpo als Leitmesse für die Welt der Automation wird das hierzu geeignete Produkt- und Leistungsportfolio mit Komponenten, Baugruppen, Subsystemen, Komplettanlagen sowie Software für die automatisierte Produktion und Montage samt der Fügetechnik als Bestandteil der industriellen Fertigung vom 05. bis 08. Oktober 2021 in Stuttgart up to date zeigen. Die exzellente Business-Community der Motek/Bondexpo bringt zukunftsorientierte Projekte durch den individuellen Austausch routiniert und effektiv voran.