Digitaler Treffpunkt der Produktions- und Montageautomatisierung

Die beiden digitalen Messeplattformen Motek-Virtuell und Bondexpo-Virtuell erfreuen sich regen Zuspruchs. Die Online-Marktplätze erweisen sich als hochwirksame Instrumente, um aktuell den Kontakt zwischen Herstellern und Anwendern aufrechtzuerhalten und „Smart Solutions for Production and Assembly“ in die industrielle Umsetzung zu bringen.

Die Motek – internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung – und die Bondexpo – internationale Fachmesse für Klebtechnologie – haben mit ihren digitalen Messeplattformen Motek-Virtuell und Bondexpo-Virtuell einen erfolgreichen Start hingelegt. Aussteller und Fachbesucher nutzen die virtuelle Alternative ohne Risiko und ohne Aufwand komfortabel; Aussteller können ihre Produktneuheiten und Messehighlights dem Fachpublikum präsentieren und die geschäftliche Bindung zum Kunden aufrechterhalten. Nachdem das Messeunternehmen P. E. Schall gemeinsam mit dem Ausstellerbeirat die Verschiebung des Messetermins 2020 auf das kommende Jahr beschlossen und die virtuellen Plattformen eröffnet hatte, nutzen Besucher und Aussteller die neuen digitalen Treffpunkte für ihre Fragen und Antworten im Bereich der industriellen Automatisierung.

Produktneuheiten und Nachhaltigkeitsfeatures

In benutzerfreundlich strukturierten virtuellen Showrooms zeigen die Aussteller ihre Messehighlights und Produktneuheiten. Dazu stellen die Unternehmen neben Fotos, Texten, Datenblättern und Broschüren auch Termine für spannende Webcasts ein, für die sich Fachbesucher direkt im Showroom anmelden können.

Bemerkenswert ist, dass viele Aussteller zunehmend ihre Nachhaltigkeitsfeatures herausstellen. In diesen Monaten, in denen der persönliche fachliche Austausch pandemiebedingt weitgehend entfallen muss, ist die virtuelle Messepräsentation eine willkommene und wertvolle Möglichkeit, auch potenziellen Kunden neue Produkte und Lösungen für die industrielle Produktions- und Montageautomatisierung vorzustellen. Hierbei unterstützt vor allem auch die integrierte individuelle Problemlösungsanfrage, die direkte Business-Kontakte generiert.

Wirtschaftliche Automatisierungslösungen auch für potenzielle Kunden

Für viele Unternehmen aus den Bereichen Produktions- und Montageautomatisierung sowie Füge- und Klebtechnologie ist das Messeduo Motek/Bondexpo eine der wichtigsten Fachveranstaltungen in jedem Jahr – sowohl seitens der Aussteller als auch der Fachbesucher. Denn die industriellen Anwender benötigen praktisch umsetzbare und wirtschaftliche Automatisierungslösungen für die moderne Produktion, erst recht in konjunkturell schwierigen Zeiten. Das weltweit anerkannte Branchenevent Motek/Bondexpo bietet deshalb mit dem virtuellen Format der 39. Motek und der 14. Bondexpo eine wertvolle Möglichkeit, sich an einem digitalen Marktplatz übersichtlich und kompakt über die Messehighlights 2020 zu informieren. Fachbesucher können über die thematisch fokussierte Suchmaschine die gewünschten Informationen über die Messenomenklatur perfekt selektieren oder über die Stichworteingabe relevante Treffer erzielen; über die funktionale Trefferliste kann der Besucher direkt eine individuelle Problemlösungsanfrage versenden.

Das Messeunternehmen P. E. Schall geht mit den Ausstellern engagiert an die Vorbereitung der nächsten Leitmesse für die Welt der Automation Motek/Bondexpo 2021 mit dem Ziel, sich fitzumachen für die Zukunft. Das Produkt- und Leistungsportfolio der Motek mit Komponenten, Baugruppen, Subsystemen und Komplettanlagen für die automatisierte Produktion und Montage samt der Fügetechnik als Bestandteil der industriellen Fertigung wird vom 05. bis 08. Oktober 2021 in Stuttgart up to date präsentiert.