Live und zukunftsgerichtet: Motek/Bondexpo im Herbst 2022

Absolut präsent und obendrein in Jubiläumsstimmung wird in diesem Herbst die 40. Motek – Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung – zusammen mit der 15. Bondexpo – Internationale Fachmesse für Klebtechnologie – stattfinden. Die Automatisierungsbranche trifft sich vom 04. bis 07. Oktober 2022 in Stuttgart und feiert neue Produkte und Technologien. Aussteller und Fachbesucher freuen sich auf das bewährte Highlight der Automatisierungsbranche.

 

Zu den Höhepunkten des kommenden Messeherbstes gehört die 40. Motek/Bondexpo Anfang Oktober in Stuttgart. Die Aussteller zeigen hier traditionell das aktuelle Themenportfolio der Produktionsautomatisierung – Komponenten, Baugruppen, Subsysteme und Komplettanlagen samt Software und Robotik – seit vier Jahrzehnten jeweils up to date. Fachbesucher finden hier Lösungen für ihre anstehenden industriellen Fertigungsprojekte und Investitionen sowie konkrete Antworten auf ihre Fragen im Rahmen der weiter fortschreitenden Automatisierung, Digitalisierung und Vernetzung aller betrieblichen Abläufe. Das bewährte Zusammenspiel Motek – Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung – und Bondexpo – Internationale Fachmesse für Klebtechnologie – ist auch in diesem Jahr ein ideales Abbild der industriellen Fertigungsentwicklung. Besonders im Zuge der immer weiter verbreiteten Verwendung von Verbundwerkstoffen für den Leichtbau gewinnt die industrielle Klebtechnologie eine wachsende Bedeutung.

 

Künstliche Intelligenz hält Einzug

Auch Verfahren der Künstlichen Intelligenz (KI) sind längst in die Fabriken eingezogen und ebenfalls Thema der nächsten Motek/Bondexpo. Pragmatisch und praxisbezogen wird an verschiedenen Stellen aufgezeigt, wie sich mit KI Prozesse optimieren und effizienter gestalten lassen. „KI ist ein Werkzeug, und wie bei jedem anderen Werkzeug ist zu entscheiden, ob und wann ein Einsatz sinnvoll ist oder nicht“, erläutert Prof. Marco Huber, Leiter des Zentrums Cyber Cognitive Intelligence CCI sowie des KI-Fortschrittszentrums am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA). Es gibt viele gute Gründe, so Huber, warum Menschen und KI-Systeme Hand in Hand arbeiten können und sollten. Auf der Motek/Bondexpo erfahren Fachbesucher, wie KMUs einen praktischen Einstieg in die KI finden. Zu den klassischen Anwendungen im KI-Umfeld gehören vor allem die Qualitätsprüfung durch Kamerasysteme im Rahmen einer Null-Fehler-Produktion sowie die vorausschauende Instandhaltung für eine effiziente Anlagenwartung und Vermeidung von Produktionsstillständen.

 

Es war, ist und bleibt spannend!

Die diesjährige Leitmesse für die Welt der Automation feiert ein rundes Jubiläum. 1982 hatte Paul Eberhard Schall mit 52 Ausstellern die erste Motek auf die Beine gestellt. Nun ist die Motek/Bondexpo zur unverzichtbaren Businessplattform für die Investitionsgüterindustrie geworden, auf der Anbieter und Anwender im persönlichen Fachaustausch aktuelle Herausforderungen der industriellen Produktion und Automatisierung diskutieren. Ohne Showcharakter, sondern stets sach- und anwendungsbezogen, ist hier auf der Motek/Bondexpo Technik- und Industriegeschichte abgebildet worden wie kaum irgendwo sonst. Dieses Fachveranstaltungsformat des Messeunternehmens P. E. Schall ist ein spannendes Bilderbuch der industriellen Fertigung von der mechanischen Montage- und Handhabungskomponente bis hin zum komplett vernetzten, digitalisierten und softwaregestützten Gesamtsystem. Die aktuellen und nächsten Seiten weisen in die Zukunft, für die sich die Branche fitmachen muss. Die Motek/Bondexpo bereitet den Playern der Produktionsautomatisierung auch in diesem Herbst eine adäquate Informations- und Geschäftsplattform. Der Treffpunkt ist gesetzt: Vom 04. bis 07. Oktober 2022 freut sich die Community der Produktions- und Montageautomatisierung sowie Klebtechnologie auf die Motek/Bondexpo in Stuttgart!