Forum „Industrielle Bildverarbeitung“

Industrielle Bildverarbeitung ist fester Bestandteil moderner Fertigungs- und Produktions-anlagen. Sie bildet den „Sehsinn“ von Industrie 4.0.

Auf der MOTEK bietet das Forum „Industrielle Bildverarbeitung“ mit dem Messepartner evotronacademy im Raum 1.3 in Halle 1 einen Treffpunkt zur Klärung praxisorientierter Technologiefragen der Bildverarbeitung.

Bei mehreren Kurzseminaren geben wir täglich Einblicke in verschiedene Themenbereiche, die dabei helfen, Bildverarbeitung möglichst passgenau einzusetzen. Einige Stichworte dafür sind: Ganzheitliches Technologieverständnis, Kennenlernen von Möglichkeiten und Grenzen, Sondierung geeigneter Aufgabenstellungen, die existentielle Bedeutung des Lichts, profes-sionelles Vorgehen bei der Bearbeitung von Bildverarbeitungsprojekten u.a.

Der take-home-value dabei ist, zu zeigen, wie die Produktion effektiver, schneller und sicherer gemacht werden kann und dabei gleichzeitig Zeit und Kosten gespart werden können.

Das kostenfreie Programm für alle Messetage:

11 Uhr

Machine Vision im Unternehmen einführen, Produktqualität und Prozesse verbessern und gleichzeitig Kosten sparen.

12 Uhr

Digitales Licht - Grundlage zuverlässiger und schneller Bildverarbeitung.

13 Uhr

Bildverarbeitungsprojekte professionell durchführen

14 -15 Uhr

Bildverarbeitungs-Basics:

Einsatz von Ringlichtern in der Montage- und Handhabungstechnik.

ab 15 Uhr

Die Experten der evotronacademy beraten. Fragen zur Bildverarbeitung werden in persönlichen Einzelgesprächen beantwortet.

Der Raum 1.3 befindet sich in Halle 1, direkt an den Eingängen vom Eingang Ost kommend.


Unter Wahrung der Corona-Schutzauflagen sind auf Grund der zur Verfügung stehenden Raumgröße nur 8 Teilnehmer erlaubt. Wir bitten um Anmeldung per E-Mail über die Website der evotronacademy.

 https://evotron-gmbh.de/de/academy/