Herstellung einer Werkzeugaufnahme auf dem 3D-Druck-System von AM Pioneers. (Foto: AM Pioneers)

„Sondershow 3D“

Mehr Flexibilität und Individualität, weniger Gewicht und Abfälle – die 3D-Druck-Technologie ist in vielen Branchen auf dem Vormarsch.

Additiv gefertigte Bauteile und Produkte erreichen zunehmend Serienreife. Die Vielseitigkeit und Flexibilität des 3D-Drucks ermöglicht mittlerweile sehr anspruchsvolle Einsätze in fast allen Branchen. Wohl kaum ein Bereich, der nicht von der Technologie der Additiven Fertigung profitieren würde: der Maschinen- und Anlagenbau, die Automobilindustrie, die Luft- und Raumfahrt, die Konsumgüterindustrie, die Zahnmedizin und Medizintechnik, die Bus- und Bahnindustrie sowie der Bereich Art, Design and Fashion.

Etwa beim Werkzeuge- und Vorrichtungsbau können 3D-gedruckte Bauteile schon nach wenigen Stunden statt erst nach Tagen ersetzt werden. Mit 3D-gedruckten Funktionsprototypen kommen Konstrukteure und Designer viel schneller zur Entwurfsbeurteilung und Funktionstests als mit traditionellen Verfahren. Daraus resultiert eine deutlich verkürzte Markteinführungszeit. Mittels 3D-Druck lassen sich organische Bauteile mit komplexen Geometrien schnell und kostengünstig herstellen. Insgesamt hat der 3D-Druck hinsichtlich der Rüstzeit viele Vorteile. Individuell angepasste Bauteile lassen sich in kurzer Zeit erzeugen. Auch die Materialersparnis und Abfallvermeidung bei der Bauteilerzeugung ist hervorzuheben. Hochleistungswerkstoffe und Verbundstoffe machen es möglich, größte Belastbarkeit der Produkte bei geringem Gewicht zu realisieren – und als Folge daraus mehr und neue Möglichkeiten für Leichtbau und Energieeffizienz.

Der 3D-Druck wird als Themenhighlight zur Motek/Bondexpo 2021 in Halle 1 präsentiert. Hier zeigen Anbieter von 3D-Druckern für den industriellen Einsatz, Material-Anbieter für den 3D-Druck sowie Auftragsfertiger für 3D-Druck-Teile und -Baugruppen ihre Lösungen und Services.


Beachten Sie auch diese Publikationen zum Thema: 

 3D-Druck bietet Vielseitigkeit und Flexibilität

 Weniger Kosten und weniger Abfälle bei additiv gefertigten Produkten

 Kevin bei uns auf der Motek

 Sondershow 3D-Druck auf der Motek 2021